tracking

Medienmitteilungen

RZO gewinnt mit der EKT AG einen weiteren Grosskunden

Das RZO (Rechenzentrum Ostschweiz) gewinnt mit der EKT AG einen weiteren Grosskunden. Das Kantonale Amt für Informatik des Kantons Thurgau (AFI), seit Jahren Kunde der EKT AG, hat sich gemeinsam mit der EKT AG entschieden, Dienstleistungen des RZO zu beziehen. Damit ist das Rechenzentrum nun zu rund 60 Prozent ausgelastet.
Die Nachfrage nach Serverplätzen im RZO ist gross. Seit der Inbetriebnahme im Januar 2018 mieteten sich immer mehr Unternehmen in dem grünen Ostschweizer Rechenzentrum ein. Heute betreut das RZO rund 75 Kunden, darunter auch namhafte wie beispielsweise die AR Informatik AG, die Inventx AG, die Geoinfo AG, die Kantonspolizei St. Gallen und die HSG. Neu gehört auch das Kantonale Amt für Informatik des Kantons Thurgau (AFI) dazu. Die EKT AG mietet insgesamt 23 Racks. Davon sind 21 Racks für das Kantonale Amt für Informatik des Kantons Thurgau in einer sogenannten Rack Lounge und zwei Carrier-Racks. Darin betreibt die EKT für das AFI sogenannte DWDM-Knoten, um auch für zukünftige Bandbreiten und Kundenbedürfnisse gerüstet zu sein. Der Auftrag umfasst einmalige Projektkosten, Mietkosten und Stromkosten auf zehn Jahre Vertragslaufzeit, mit Verlängerungsoption für weitere fünf oder zehn Jahre. Die Vertragssumme beläuft sich auf rund 3.9 Millionen Franken. Das Projekt startet im ersten Quartal 2024 und wird bis Ende 2024 abgeschlossen sein.

Weshalb hat sich das AFI/EKT für das RZO entschieden?

Für den Entscheid zu Gunsten des RZO waren ausschlaggebend, dass mit der Zertifizierung TIER IV höchste Verfügbarkeits- und Sicherheitsstandards erreicht werden. Weiter ist das RZO bezüglich Nachhaltigkeit und Energieeffizienz wegweisend. Schliesslich war auch die Nähe zum Standort in der Ostschweiz günstig.

Skalierbare Lösungen für alle Unternehmensgrössen

Mit einer Fläche von 2 x 450 m2 bietet das RZO Platz für insgesamt 2 x 150 Racks. So nutzen Kunden nebst einzelnen Racks auch eingezäunte Rack-Lounges. Grosszügige Räumlichkeiten sorgen zudem für bequemes Arbeiten beim Aufsetzen und für den Unterhalt der Server. Und nicht zuletzt kommen die Mieter in den Genuss einer Lounge und modernst ausgestatteter Meetingräume.

Effizienter Kommunikationshub in der Ostschweiz.
Das waren Gründe, warum sich die EKT AG und das AFI nach der Evaluation für eine Zusammenarbeit mit dem RZO entschieden haben. Dank Photovoltaik, indirekter freier Kühlung und sinnvoller Nutzung der Abwärme ist das RZO eines der grünsten Rechenzentren der Schweiz. Das Datacenter wurde zudem vom Uptime Institute auf TIER IV-Level zertifiziert und erreicht damit den höchsten Verfügbarkeitsstandard von 99,998 %. Das Sicherheitskonzept mit durchgängiger Videoüberwachung, biometrischer Zutrittskontrolle und Vereinzelungsanlage entspricht höchsten Sicherheitsstandards. Eine leistungsstarke, automatische Stickstoff-Löschanlage sorgt für zusätzlichen Schutz.

WEITERE AUSKÜNFTE

Silvia Brönnimann

Medienstelle RZO

T: +41 71 229 51 99

Beitrag teilen

Weitere Medienmitteilungen

Aus Rechenzentrum Ostschweiz wird RZO

Das neue Logo besteht aus der Wortmarke «Rechenzentrum Ostschweiz» und der Bildmarke «RZO». Für Christoph Baumgärtner, CEO Rechenzentrum Ostschweiz AG, bietet die Auffrischung klare Vorteile: «Der Begriff RZO hat sich bei unseren Kunden innert Kürze etabliert.

Ventus AG mietet sich im RZO ein

Innerhalb eines Jahres gewinnt das Rechenzentrum Ostschweiz (RZO) über zwei Dutzend Neukunden, darunter den europäischen Cloud-Anbeiter Ventus AG. Das grünste Rechenzentrum der Schweiz im appenzellischen Gais ist für das hochspezialisierte IT-Unternehmen, mit Hauptsitz in Seewen SZ, idealer Infrastruktur-Standort. Das RZO ist ein Unternehmen der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG sowie der St.Galler Stadtwerke sgsw.

Die Universität St.Gallen mietet sich im RZO ein

Innerhalb eines Jahres gewinnt das Rechenzentrum Ostschweiz (RZO) über zwei Dutzend Neukunden, darunter den europäischen Cloud-Anbeiter Ventus AG. Das grünste Rechenzentrum der Schweiz im appenzellischen Gais ist für das hochspezialisierte IT-Unternehmen, mit Hauptsitz in Seewen SZ, idealer Infrastruktur-Standort. Das RZO ist ein Unternehmen der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG sowie der St.Galler Stadtwerke sgsw.

Rechenzentrum Ostschweiz nimmt Betrieb auf

Gais März 2018. Die ersten Kunden verlagern ihre Zentralrechner in das Rechenzentrum Ostschweiz. Die technischen Voraussetzungen für den reibungslosen Betrieb des energieeffizientesten Rechenzentrums der Schweiz sind alle gegeben, sämtliche Dienstleistungen stehen ab sofort zur Verfügung. Die letzten Arbeiten am Gebäude und seiner Umgebung befinden sich in der Abschlussphase.

KMU Komplettpaket

Für KMU ist ein Rechenzentrum nicht notwendig und zu teuer? Da halten wir entschieden dagegen. Mit unserem KMU Komplettpaket profitieren KMU von einer stets zeitgemässen Infrastruktur mit hoher Verfügbarkeit und umfassender Sicherheit.

Rack Space

Das Rechenzentrum Ostschweiz bietet Geschäftskunden, öffentlichen Institutionen, Serviceprovidern und Systemintegratoren die Möglichkeit, ihre IT-Infrastrukturen in eine sichere und hochverfügbare IT-Umgebung auszulagern.

Rack Lounge

In der Rack Lounge können Geschäftskunden, öffentliche Institutionen und Systemintegratoren ihre IT-Infrastruktur zuverlässig und sicher in einem abgetrennten Abteil betreiben.

Private Suite

Das Rechenzentrum Ostschweiz bietet Geschäftskunden, öffentlichen Institutionen, Serviceprovidern und Systemintegratoren die Möglichkeit, ihre IT-Infrastrukturen in sichere IT-Umgebung auszulagern.

Partner­angebote

Das umfassende IT-Leistungsprogramm bietet für jede KMU-Anforderung die passende Lösung.

Hauptsitz

Verkauf und Beratung

Vadianstrasse 50
9000 St. Gallen

Standort

Betrieb, Support und Anlieferung

Forren 8
9056 Gais